Gemeinderat beschließt Einspruch gegen von GRÜNEN und CDU erhobene Kreisumlage

Der Kreistag hat im Dezember 2018 mit der Stimmenmehrheit der GRÜNEN und der CDU der Kreisumlage in Höhe von 36,4 % zugestimmt. Die SPD hat dagegen gestimmt.

Die Kreisumlage ist ein bedeutender Faktor im Haushalt unserer Gemeinde. Für das Jahr 2019 ist ein Betrag in Höhe von 1.495.200 EUR fällig. Obwohl der Kreis seine Finanzen in den letzten Jahren durch die erhöhte Kreisumlage deutlich verbessern konnte (Schuldenabbau von 45 Mio. EUR auf 23 Mio. EUR), gab es kein Einsehen bei den Kreistagsfraktionen von GRÜNEN und CDU. Konkret bedeutet das, dass alle Gemeinden im Kreis Herzogtum Lauenburg an anderer Stelle sparen müssen.

Die SPD-Escheburg/Vossmoor unterstützt dabei Ihren Kreis-Fraktions-vorsitzenden Jens Meyer in der Forderung, dass die Kreisumlage gesenkt werden muss, um den Gemeinden wieder finanziell mehr „Luft“ zu geben.

Pikanterweise haben bei dem Beschluss im Gemeinderat, gegen die Kreisumlage Einspruch zu erheben, sowohl die GRÜNEN als auch die CDU mit dafür gestimmt. Sicherlich von wesentlich höherem Vorteil wäre es gewesen, wenn die beiden Parteien VORHER Einfluss auf Ihre Kreistagsfraktion genommen hätten.

In den letzten 3 Jahren ist somit die Kreisumlage für Escheburg um fast 10% gestiegen!

2017 = 1.408.358 EUR
2018 = 1.428.700 EUR
2019 = 1.495.200 EUR